facebook buergermeldungen Plan Energieeffizienz
Aufrufe
vor 1 Jahr

s'Blättle Nr. 41 - Do, 14. Oktober 2021

  • Text
  • Goetzis
  • Maeder
  • Koblach
  • Altach
  • Hohenems
Amts- und Anzeigenblatt der Stadt Hohenems und der Gemeinden Götzis, Altach, Koblach und Mäder. Erscheinungsort & Verlagspostamt: 6845 Hohenems

KULTUR „MY FAIR

KULTUR „MY FAIR LADY“ ALS PUBLIKUMSHIT IN GÖTZIS Das Musiktheater Vorarlberg gibt seit vergangenem Freitag die Musical-Produktion „My Fair Lady“ in der Götzner Kulturbühne AMBACH. Vor ausverkauftem Haus zeigte das 120 Kopf starke Ensemble, welche Vielfalt Musiktheater ausmacht, wie viel Freude Kultur mit sich bringt und wie man Menschen - und zwar junge und ältere - begeistern kann; dies sowohl auf der Bühne und als auch im Publikum. Mit Intendant Nikolaus Netzer, Regisseurin Maria Kwaschik, mit Dirigent Michael Mader und Präsidentin Margit Hinterholzer sowie dem mtvo-Chor, dem Orchester, dem Ballett, dem Artistik-Duo sowie den Zirkus-Kindern feierten Hunderte Gäste aus Vorarlberg, aus der Schweiz, Liechtenstein und Deutschland. Die noch anstehenden Vorstellungen heute Donnerstag und am Samstag sind bereits ausverkauft, Restplätze gibt es noch für das Gastspiel in Lustenau: Dienstag, 19. Oktober, 20 Uhr, Reichshofsaal. Präsidentin Margit Hinterholzer mit mtvo-Gründer Alfred Mayer, seiner Betreuerin Alzbeta „Beate“ Orsulova und Intendant Nikolaus Netzer. (Foto: mtvo/Meusburger) (Fotos: mtvo, manuelpaul.com) BIBLIOTHEK LOSZULASSEN KANN SEHR SCHMERZHAFT SEIN, DOCH FESTHALTEN NOCH VIEL MEHR Wieviel Last wollen Sie mit sich tragen? Sie wollen Neues in Ihrem Leben erreichen, behalten aber den vorhandenen Platz voll mit alten, belastenden Angelegenheiten. Wenn ich loslasse, habe ich beide Hände frei für was Neues! Verändern Sie Ihr eigenes Leben in dem Sie die angeblichen Misserfolge nicht mehr als Fehler oder Strafe des Lebens zu 40 s’Blättle KW41 Donnerstag 14. Oktober 2021 sehen, sondern sich fragen, was Sie daraus lernen können. Ein Vortrag zum Thema AKZEPTANZ von Christian Singer, Psychologischer Berater, Resilienzcoach und Potential-Entfalter. Mittwoch, 20. Okt 2021 um 19.30 Uhr Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten info(a)bibliothek-goetzis.at oder T 05523 64551/Achtung: Die 3G- Regel gilt auch hier! Christian Singer, Psychologischer Berater, Resilienzcoach und Potential-Entfalter.

BRUDERSCHAFT ST. ANNA UND ST. ARBOGAST „WIR MÜSSEN UNS MEHR ZEIT FÜR UNS SELBER NEHMEN . . . !“ Dekan Rainer Büchel – Äbtissin Hildegard – Brudermeister Günter Vonblon – Altbrudermeister Hermann Metzler. Die Bruderschaft St. Anna und St. Arbo gast ist schon alt, aber überaus lebendig und aktuell. „Arbogast war ein Mann der Stille und Anna eine tüchtige arbeitssame Frau“ Die Predigt der stark engagierten Äbtissin vom Kloster Mariastern-Gwiggen hatte es in sich. Sie hatte sichtlich große Freude, in der Bruderschaftskirche St. Arbogast vor einem überaus interessierten Personenkreis zu predigen. Ihre Botschaft war ein zeitloser Rat: „Nimm dir Zeit für dich selbst. Man muss sich selber spüren. Frage dich täglich: Wie geht’s mir? Und ... nur Aktivismus ohne Gebet führt nicht zum Ziel. Es sind diese zwei Pole, die letztlich alles im Lot halten.“ Äbtissin Hildegard Brem leitet ihre Botschaft von Bernhard von Clairvaux ab: „Wenn du vom Wunsch beseelt bist, für alle da zu sein, so lobe ich deine Menschenliebe, aber nur, wenn sie vollkommen ist! Auch du (selbst) darfst nicht ausgeschlossen sein.“ „Die beiden Bruderschaften St. Arbogast (gegründet 1661) und St. Anna (gegründet 1740) haben am 29. September 2021 mit einer feierlichen Messfeier, den Berichten des Vorstands und einem gemütlichen Ausklang den diesjährigen Bruderschaftstag in Götzis-St. Arbogast begangen, nachdem diese Veranstaltung 2020 Corona zum Opfer gefallen ist“, freuen sich der Vorsitzende Dekan Rainer Büchel und Brudermeister Günter Vonblon berichten zu können. Musikalisch umrahmt wurde die Messe vom Gesangverein Harmonie Götzis unter der Leitung von Thomas Thurnher, von Christian Lebar an der Orgel und von einem Holzbläser-Ensemble des Konservatoriums unter der Leitung von Hanna Kraft. Im Rahmen des Festgottesdienstes am 29. September, den Dekan Pfarrer Rainer Büchel, Kaplan Rosh Joseph Kalluveettil und Pastoralassistentin Heidi Liegel zelebrierten, wurden 24 Frauen und Männer Das Holzbläserensemble des Konservatoriums. neu in die Bruderschaften St. Arbogast und St. Anna aufgenommen und der verstorbenen sieben Mitglieder seit November 2019 gedacht. Beim Bruderschaftstag im Anschluss an den Gottesdienst im Bildungshaus St. Arbogast berichteten Brudermeister Günther Vonblon, Aktuar Armin Bell, Bildungsreferent Rainer Heinzle und Schatzmeister Kurt Friedrichs über die Arbeit des abgelaufenen Jahres. Der Vereinsvorstand besteht aus Dekan Rainer Büchel, Günter Vonblon, Wolfgang Türtscher, Armin Bell, Mag. Kurt Friedrichs, Rainer Heinzle, Gaby Frick, aLR Dr. Rainer Gögele, Franz Hassler, aBgm LAbg Werner Huber, Hermann Metzler, Ursula Fehle, Helmut Loacker, Herta Loacker und Josef Fend. Rechnungsprüfer sind Helmut Fend und Walter Waibel. Die Bruderschaften zählen derzeit 232 Mitglieder. (Fotos: Arno Meusburger) ALLGEMEIN HOHENEMS GÖTZIS ALTACH KOBLACH MÄDER Die neu aufgenommenen Schwestern und Brüder. Vizebürgermeister Rainer Gögele, LAbg Clemens Ender. s’Blättle KW41 Donnerstag 14. Oktober 2021 41

sBlättle - Unsere Ausgaben