facebook buergermeldungen Plan Energieeffizienz
Aufrufe
vor 1 Jahr

s'Blättle Nr. 36 - Do, 5. September 2019

  • Text
  • Maeder
  • Goetzis
  • Koblach
  • Altach
  • Hohenems
Amts- und Anzeigenblatt der Stadt Hohenems und der Gemeinden Götzis, Altach, Koblach und Mäder. Erscheinungsort & Verlagspostamt: 6845 Hohenems

KULTUR KULTURKREIS:

KULTUR KULTURKREIS: INTERESSANTES HERBSTPROGRAMM Der Kulturkreis Hohenems (KKH) hat für die nächsten Monate ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Exkursionen, die der Verein wiederum in Kooperation mit der Volkshochschule vorbereitet, führen nach Feldkirch, ins Kunstmuseum Lindau, ins Albulatal/Graubünden und nach Innsbruck. Vorträge und Künstlergespräch • Am Freitag, dem 27. September 2019, ist Vizebürgermeister Bernhard Amann in Stoffels Sägemühle im Gespräch mit dem Bildhauer Gottfried Bechtold. • Am Dienstagabend, dem 5. November 2019, lädt der KKH in Kooperation mit der Bücherei zum Vortrag „1989 – Europas Schicksalsjahr und seine Folgen“. • Am Donnerstagabend, dem 9. Jänner 2020, steht „Der Dekan von Dachau – Monsignore Georg Schelling“ im Mittelpunkt. In Kooperation mit dem Carl Lampert Forum und der Stadt wird im Salomon- Sulzer-Saal an den Hohenemser Kaplan erinnert, der von März 1938 bis 1945 im KZ Dachau als politischer Häftling inhaftiert war. Kulturcafé Kitzinger Das Café ist jeweils ab 17 Uhr geöffnet, Beginn der Veranstaltungen um 18 Uhr: • Donnerstag, 12. September 2019: Mode im Wandel der Zeit • Freitag, 25. Oktober 2019: Begegnung und Gesprächsrunde mit der Künstlerin Heilgard Bertel • Freitag, 22. November 2019: Lange Schatten „Vatermord“ und Vatersuche in der Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts • Freitag, 17. Jänner 2020: „Woascht du no, was des ischt?“ – ein Quiz mit Weitere Informationen unter www.kkh2016.com, www.vhs-hohenems.at und www.hohenems.at/kalender. Dialektausdrücken zum Thema Alltag und altes Handwerk Das „Museum auf Zeit“ in der Marktstraße ist am „Tag des Denkmals“ (Sonntag, 29. September 2019) und während der „Langen Nacht der Museen“ (Samstag, 5. Oktober 2019) geöffnet. KULTUR MODE IM WANDEL DER ZEIT Das nächste Kulturcafé Kitzinger findet am Donnerstag, dem 12. September 2019, um 18 Uhr erneut in der Schweizer Straße 15 statt. Kleider machen Leute und öffnen Türen! Ist das auch heute noch so? Mode ist nicht nur Kleidung, für viele ist sie eine Lebenseinstellung. Maria Baumschlager-Dünser erzählt die Geschichte vom „sich Anziehen“, vom Rebellieren, Spielen und Verweigern der Mode. Manchmal können wir über das „Dagewesene“ schmunzeln – und staunen über künftige Kleidungsstile. Das Angreifen textiler Objekte wird in uns manche Erinnerungen wach rufen! Das Café ist ab 17 Uhr geöffnet. Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Eintritt frei, freiwillige Spenden erbeten. KULTUR EMSER MUSEEN ZIEHEN POSITIVE „REISEZIEL“-BILANZ Der dritte und letzte Termin der „Reise ziel Museum“-Reihe diesen Sommer lockte nochmal zahlreiche Besucher in Stoffels Sägemühlen-Museum sowie das Jüdische Museum. 171 kleine und große Besucher erwiesen den beiden teilnehmenden Hohenemser Museen vergangenen Sonntag erneut die Ehre. Bernd Amann bot auch diesmal wieder vier Führungen zum Thema „Kornmahlen und Holz sägen“ in Stoffels Sägemühlen- Museum an und gewährte Einblicke in die 2.000 Jahre alte Mühlentechnik. Im Jüdischen Museum hatten die Kinder unter anderem die Möglichkeit, selbst gemixte Fruchtsäfte zu kosten. Weitere Fotos auf www.hohenems.at und www.facebook.com/hohenems. 16 s’Blättle KW36 Donnerstag 5. September 2019

KULTUR AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG IN DER GALERIE WINKEL Am Samstag, dem 14. September 2019, um 16 Uhr findet die nächste Vernissage – Gabriele Abs aus Freising/Deutschland, UN SICHTBAR – in der Galerie Winkel, Witzkestraße 30, Top 21, statt. Die Künstlerin, die ursprünglich Biologie studierte und sich im Laufe ihres Lebens der Kunst näherte und verschrieb, simuliert das ‚Blindsein‘, in dem sie mit verbundenen Augen Gegen stände, vor allem Gegenstände aus der Natur, beispielsweise Samen oder Rindenstücke malt, die sie zuvor lange und ausführlich studiert und sehen den Auges beobachtet hat. Häufig arbeitet sie ‚blind‘, dabei aber begleitet von klassischer Musik – das Ergebnis sind faszinierende Kunstwerke. KULTUR MUNDHARMONIKA-WORKSHOPS Der Mundharmonikaclub Rheintal veranstaltet am Sonntag, dem 15. September 2019, wieder zwei ganz besondere Workshops. Der Blueser-Workshop für leicht bis medium Fortgeschrittene findet von 18 bis 21.30 Uhr im Gasthof Habsburg, Graf-Maximilian-Straße 19, statt. Der Preis beträgt 50 Euro, für Clubmitglieder 35 Euro. Dabei werden vorhandene Kenntnisse rund um den bluestypischen Sound auf der diatonischen Richter-Mundharmonika vertieft und weitere instrumentale Spieltechniken kennengelernt. Voraussetzung für den Workshop sind spieltechnische Grundkenntnisse zum Einzeltonspiel, zur 2. Position / cross harp und zum Bending. Eine Blues-Harp in C-Dur wird benötigt. Maximal 14 Teilnehmer. Einzelcoaching Blues Harp Zudem gibt es am Sonntagnachmittag des 15. September 2019, von 13 bis 18 Uhr (jeweils 45 Minuten), die einmalige Möglichkeit, ein Einzelcoaching bei Dieter Kropp zu buchen. Dabei kann auf alle Musikstilrichtungen, auch für „Nicht-Blueser“, ganz individuell je Teilnehmer eingegangen werden. Die Kosten betragen 50 Euro, für Club-Mitglieder 35 Euro. VERANSTALTUNGSKALENDER WWW.HOHENEMS.AT/KALENDER Die Einführung spricht Karin Winkel. Die Ausstellung ist bis 14. November 2019, jeweils dienstags von 18 bis 20 Uhr und nach Vereinbarung zugänglich. Ein barrierefreier Zugang ist möglich! Kontakt: Tel. 0670/6088089 oder Tel. 0670/6015745 bzw. E-Mail galerie@galerie-winkel.at! Dieter Kropp Infos und Anmeldungen bei Hermann Bechter, Tel. 0680/3164176, E-Mail office@mundharmonika-rheintal.at oder www.mundharmonika-rheintal.at! ALLGEMEIN HOHENEMS GÖTZIS ALTACH KOBLACH MÄDER s’Blättle KW36 Donnerstag 5. September 2019 17

sBlättle - Unsere Ausgaben