facebook buergermeldungen Plan Energieeffizienz
Aufrufe
vor 7 Monaten

s'Blättle Nr. 43 - Do, 22. Oktober 2020

Amts- und Anzeigenblatt der Stadt Hohenems und der Gemeinden Götzis, Altach, Koblach und Mäder. Erscheinungsort & Verlagspostamt: 6845 Hohenems

SOZIALES AKTION

SOZIALES AKTION „FRÜHSTÜCKSKORB“ FÜR PFLEGENDE UND BETREUENDE PERSONEN Freiwillige verpackten die Brötchen und lieferten sie an pflegende Angehörige. Eine freudige frühmorgendliche Überraschung an der Haustür. Die häusliche Pflege durch Angehörige, Freunden und Nachbarn ist eine wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe: Es sind jene Personen, ohne deren Unterstützung unser Pflegesystem nicht auskommen wird. „Gerade pflegende Angehörige und andere Zugehörige sind diejenigen, die auch am Sonntag für ihre pflegebedürftigen Familienmitglieder da sind. Sie stellen oft ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse zurück und verzichten auf eine Auszeit,“ stellt Josef Gojo, Care Manager der Stadt Hohenems, die Brücke zur diesjährigen Frühstückskorbaktion her. Am vergangenen Sonntag wurde pflegenden Angehörigen sowie betreuenden Personen als Zeichen der Wertschätzung ein köstlicher Frühstückskorb überreicht. Die Aktion wurde von den Mitgliedsorganisationen des Betreuungsund Pflegenetzes Hohenems und der Stadt Hohenems durchgeführt. Zwölf freiwillige Helfer hatten sich wieder um sieben Uhr morgens getroffen, Brötchen in die von Hohenemser Schulklassen liebevoll bemalten Säckchen eingepackt und anschließend an die etwa 65 angemeldeten Familien verteilt. Auch für die zufriedenen Helfer gab es im Anschluss noch ein Frühstück: Sie berichteten von den freundlichen Begegnungen und strahlenden Gesichtern an den Haustüren. Die diesjährige Aktion wurde von der Bäckerei Café Lorenz unterstützt. SOZIALES DERZEIT KEIN „SINGEN MIT ERIKA“ Die von Erika Mathis im regelmäßig im GH Hirschen durchgeführte Singrunde für Demenzkranke muss vorerst ausfallen. Weiterhin stattfinden kann jedoch das „Gemeinsame Stricken“ im Sutterlüty. Nähere Auskünfte erteilt Erika Mathis unter Tel. 0664/5268944. SOZIALES TRADITIONELLES BROTFASTEN MIT YOGA Am Donnerstag, dem 29. Oktober 2020, um 18 Uhr findet auf Einladung des Katholischen Bildungswerks ein Infoabend im Pfarrheim St. Karl statt. Die Woche darauf wird gefastet und man trifft sich zu bestimmten Zeiten zum Austausch und Yoga. Eine Fastenwoche ist eine wunderbare Möglichkeit, seine eigenen Angewohnheiten zu überdenken und innezuhalten. Gemäßigtes Fasten bietet die Chance, neue Ideen für sein Leben zu sammeln und gestärkt in die Wintermonate zu gehen. Kursleiterinnen: Monika Fussenegger, Marlies Hillebrand und „Luna-Yoga- Trainerin“ Inge Gorbach. Anmeldungen werden telefonisch unter Tel. 0680/2127267 oder in der Drogerie der Kaulfus Apotheke (Schlossplatz 5) erbeten. Der Kursbeitrag beträgt 60 Euro für die Fastenwoche sowie zehn Euro für den Birnbrei. 12 s’Blättle KW43 Donnerstag 22. Oktober 2020

SOZIALES MUSIKKURIERE IM EINSATZ FÜR BETAGTE MITMENSCHEN Am vergangenen Wochenende waren erstmals die neuen „Musikkuriere“ im Namen der Stadt Hohenems im Einsatz und verbreiteten auf musikalischem Weg etwas Heiterkeit in der schwierigen Coronazeit! Die musikalische Auflockerungsaktion wird organisiert und betreut von der Sozial- und Kulturabteilung der Stadt Hohenems mit Unterstützung der „Aktion Demenz“. Dabei besuchen engagierte regionale Musiker von der Sozialabteilung ausgesuchte betagte Hohenemser, um ihnen – corona-konform bei Abstand im Freien – mit einigen Liedern etwas Fröhlichkeit und Abwechslung in den Alltag zu zaubern. Am Freitag war hierzu Liedermacher Alfred Bischof in Emsreute unterwegs, am Samstag das „Beislorchester“ im Erlach. Bei den musikalisch „Beschenkten“ kam die Aktion entsprechend gut an und es wurde sogar fleißig mitgesungen. In den kommenden Wochen werden die Kuriere noch zumindest dreimal im Einsatz sein. Ein herzliches Dankeschön an der Stelle bei den Musi kern und den Organisatoren für ihren Einsatz! Liedermacher Alfred Bischof gab ein Ständchen. Das „Beislorchester“ zu Gast im Vorgarten. UMWELT ALTEISENABFUHR IN DEN BERGPARZELLEN EMS-REUTE, TUGSTEIN, BERG, SCHÜTZ UND SCHWEFELBERG Am kommenden Dienstag, den 27. Oktober 2020, wird ab 7 Uhr in den Bergparzellen das Alteisen abgeholt. Da alle Straßen nur einmal befahren werden, ist das Alteisen rechtzeitig bereit zu stellen. WWW.HOHENEMS.AT Elektroaltgeräte werden nicht mitgenommen. Diese können unentgeltlich bei der Problemstoffsammelstelle beim Werkhof, Kernstockstraße 12a, oder bei einer befugten Übernahmestelle (bspw. Loacker, Häusle, Rhomberg) abgegeben werden. VERKEHR PARKMÖGLICHKEITEN BEIM FRIEDHOF ST. KARL Zuletzt kam es bei Friedhofsbesuchern zu Missverständnissen bzgl. von Abstellplätzen für ihre Pkw. Bitte beachten Sie, dass die Fläche am Fuße des Schlossberges direkt gegenüber dem Friedhof im Privatbesitz der Familie Waldburg-Zeil ist und so derzeit auch für Holzlagerungen der Forstverwaltung Waldburg-Zeil genutzt wird. Friedhofsbesucher – bspw. zu Allerheiligen und Allerseelen – finden öffentliche Parkplätze in ausreichender Zahl bspw. auf dem nahen Parkplatz „Schlossbergstraße“ und bei der Kirche St. Karl vor. ALLGEMEIN HOHENEMS GÖTZIS ALTACH KOBLACH MÄDER s’Blättle KW43 Donnerstag 22. Oktober 2020 13

sBlättle - Unsere Ausgaben